Typische MobilfunkantenneSchon mehrmals haben wir Texte zum Thema „Gefährlicher Mobilfunk“ publiziert. Hier wollen wir Ihnen einen informativen Beitrag aus der Welt der Mobilfunk-Gegner nahe legen; den darin genannten Wissenschaftler, Dr. George Carlo kennen und schätzen wir persönlich.

Dr. George Carlo wurde in den 90-er Jahren von einem Konsortium der amerikanischen Mobilfunkbetreiber beauftragt, in wissenschaftlichen Untersuchungen zu beweisen, dass der Mobilfunk ungefährlich für den Menschen ist. Hierfür hat man ihm ein Budget von mehr als 20 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt.

Als er etwa 3 Jahre später seine Ergebnisse präsentierte, die genau das Gegenteil bewiesen, wurde von seinen Auftraggebern entschieden, dass sie nie publiziert werden sollten.

Dr. Carlo war entschlossen, sie trotzdem einer breiten Öffentlichkeit zugängig zu machen, wurde aber dann schnell ausgebremst, weil nicht nur er selbst sondern auch seine Familie mit drastischen Konsequenzen konfrontiert waren. Unter Anderem stand eines Tages sein Wohnhaus in Flammen…

Der nachfolgende Text ist von Peter Tocci, Opinions & Editorial, Leominsterchamp.com, vom 22. Aug 2014:

Ich muss auf die ernsthafte Situation zur Mobilfunktechnologie Aufmerksam machen. Bereits gibt es viele Forscher die Alarm schlagen, unter Ihnen drei Hauptpersonen:

  • Epidemiologe Dr. George Carlo
  • Neurowissenschafter Prof. Olle Johansson vom Karolinska Institut in Schweden
  • Barrie Trower, Physiker and ehemaliger Experte für Mikrowellen-Waffen der Britischen Royal Navy.

Das Problem der Sicherheitsstandards ist, dass die US-Amerikanische Medienkontrollbehörde FCC sich auf Strahlengrenzwerte stützt, die keine Erwärmung von Gewebe erzeugen. Dem bekannten Fakt, dass niedrige Strahlenwerte langsam und kumulativ ernsthafte Schäden verursachen, wird bequem aus dem Weg gegangen. Die grösste Gefahr besteht für Föten, speziell weibliche Föten, und Kinder. Jetzt und beinahe überall! Ohne die gesellschaftlichen Ängste wegen Drogen und Kindsentführungen etc. abzuwerten, sollte der Gefahr „Mikrowellenstrahlung“, Top-Priorität eingeräumt werden. Diese gefährliche Technologie ist überall vorzufinden und oft Bestandteil von kinder-orientierter Werbung. Wir beobachten leider ein korruptes Verhalten der Kontrollbehörde, um die Profite der Mobilfunkbranche zu schützen, auf Kosten der Bevölkerung und Umwelt.

Vereinfacht kann gesagt werden, lebende Zellen interpretieren schwache Mikrowellen Strahlung als „unbekannt, deshalb gefährlich“. In ihrer Selbstverteidigung stoppen die Zell-Membranen den Transport/Austausch. Die Interzelluläre Kommunikation nimmt ab und schliesslich gibt es DNA-Schäden, welche vererbt werden können.

Professor Johansson betont, dass jedes Organ und jedes System anfällig ist, wie auch in diesem Videobeitrag dargelegt wird:

http://www.youtube.com/watch?v=eS7YIZ1x0r8&feature=r%20elated

Die Auswirkungen beinhalten auch Unfruchtbarkeit, Schwächung des Immunsystems, Störungen im Hormonhaushalt und Krebs.

Barrie Trower erzählt, dass die Regierungen ursprünglich Forschung an schwacher, pulsierender Mikrowellenstrahlung betrieben haben um Waffen zu finden welche Krankheiten auslösen und Gedanken manipulieren können. Dies schon Jahrzehnte, bevor die Telekommunikation diese Technologie zu nutzen begann!

Zitat: „Ich glaube ich habe noch no so viele Lügen angetroffen in meinem Leben wie was jetzt von der Regierung verbreitet wird. Um es einfach zu sagen: Die haben die Forschungen gemacht, wussten um die Gefahren und haben dann die Öffentlichkeit angelogen! Die Amerikanische, die Kanadische und die Australische Regierung haben gelogen. Die Telekom-Branche und der Teil der Regierung die sie finanziell unterstützt werden für mehr zivile Todesfälle und Leiden verantwortlich sein, als alle Terroristen Gruppen der Welt zusammen.. ist das Völkermord? Ja, ohne den leisesten Zweifel..“ – Barrie Trower.

Trower sagt weiter, dass jeder der W-lan in Schulen installiert dafür lebenslänglich in Haft gehen sollte.

Was ist zu tun? Hausaufgaben! Vertrauen Sie nicht den offiziellen Richtlinien, erzählen Sie weiter was Sie erfahren und verlangen Sie, dass Politiker, Behörden und Mobilfunkindustrie endlich die Wahrheit veröffentlichen. In der Zwischenzeit sollten wir wieder kabel-gebundene Telefone nutzen und vor allem keine W-lan basierten Geräte einsetzen, da diese die schlimmsten Frequenzen aussenden.

Es geht um Leben.. und unsere DNA..

Mit den oben zitierten Aussagen wollen wir uns keiner Hetzjagd gegen die Mobilfunkbranche anschliessen. Wir möchten unsere Leser aber ermuntern, sich selber bei unterschiedlichen Quellen über die Thematik zu informieren, um sich eine eigene Meinung zu bilden.

Quelle: http://mieuxprevenir.blogspot.ch

Originalbeitrag auf: http://www.leominsterchamp.com/news/2014-08-22/Opinions_%28and%29_Editorial/Wireless_technology_convenient_fun_and_quite_dange.html